News - Aktuelles

Super New Orleans Jazzfestival im Ascona/CH, wo ich zum 2 ten mal 2009 mit meinem Trio spielte

Jan spielt nach 35 Jahren wieder Geige.
Grappelli läßt grüßen!

Oscar Klein tp, g, cl, mouth-harp Geboren 5. Januar 1930 (Graz, A) - Gestorben 12. Dezember 2006 (Plüderhausen, D)
Der Allround-Jazzer Oscar Klein verstarb am Dienstag ganz unerwartet nach einem Spaziergang vor seiner Haustüre in Plüderhausen bei Stuttgart.
Der gebürtige Östtereicher spielte Trompete, Gitarre, Klarinette und Mundharmonika. Er musizierte fünf Jahre zusammen mit Joe Zawinul, der Fatty George Band, dann in der Schweizer Chicago-Stil-Band Tremble Kids. Anschließend wirkte er in der Dutch Swing College Band mit. Seit 1963 war er selbstständig mit verschiedenen Formationen weltweit unterwegs. Außerdem betrieb er gerne auch erzieherische Konzerte in Schulen und auf Festivals. Er glaubte fest, dass eine Jazzdarbietung musikalisch hochstehend, aber auch unterhaltend sein kann. Oskar Klein hat mit vielen international bedeutsamen Musikern Aufnahmen gemacht, beispielsweise Lionel Hampton, Roy Eldridge, Earl Hines, Albert Nicholas, Bud Freeman, Wild Bill Davison, Peanuts Hucko, Joe Zawinul, Sammy Price, Ralph Sutton, Bill Allred, Dexter Gordon, Romano Mussolini, Slide Hampton, Wallace Bishop, Katie Kern, Jan Jankeje und Spiegle Willcox. Insgesamt hat Oscar Klein über 50 CD´s und 130 LP´s sowie DVD eingespielt, erschienen u.a. bei "jazzpoint records", Weinsberg.

Mit dem Lied „Frauen regier'n die Welt“, einer Hymne an die Damenwelt, fegte er beim Vorentscheid zum Eurovision Song Contest Heinz Rudolf Kunze und sogar die Popstars-Band „Monrose“ ultra-easy aus dem Rennen. Ich bin richtig stolz auf Roger Cicero! das er diese geschichte gestern gewonnen hat! Das hat wieder gezeigt, das das Publikum doch nicht so Blöd ist wie ich gedacht habe. Der pseudo Rock Typ H.R.K. und die 3 Weiber die in 8 wochen zum superstar gemacht werden häten sollten sind abgestürzt!
Das ist das. Der Roger ist ein Sänger! Ok? Und der Wettbewerb ist ein Gesangswetbewerb! Ja? also, es lebt Swing, den ich schon seit 40 Jahren verfallen bin. "Wir" haben am 08.03.2007 gesiegt! Der Swing!!!! ist in Deutschland wieder angesagt! Nicht Pop, Bossa, Schnulzen, Rock, Klassik, Hipp Hopp oder Heino.
Ich kenne den Jungen Roger schon seit 15 jahren, durch seinen Vater Eugen, mit dem ich viel gespielt habe. Eugen war schon damals stolz auf seinen Sohn, der kannte seine Qualitäten! Roger Cicero ist seit 08.03.2007 ein SUPERSTAR! und das als Super Sänger, der auch die Blabla Musik von Heute verbessern könnte! Auch der Stefan Rab hat auf ganzer Linie verloren! Toj Toj Toj, es lebt die Swingmusik!!!!

Neue CD! von Louis Armstrong!!!! aufgenommen ich Deutschland!!!! Super Musik!!!
LOUIS ARMSTRONG & HIS ALL STARS Satchmo live in Berlin Friedrichstadtpalast THE LEGENDARY BERLIN CONCERT PART 1
Louis Armstrong, Billy Kyle, Tyree Glenn, Eddie Shu, Arvell Shaw, Danny Barcelona Recorded on 22.3.1965 live in East-Berlin, Friedrichstadtpalast. Remastered by Hansjörg Widmer, Unterhofstudio Order number: CD jp 1062 More details...
Louis Armstrong CD Bestellung!!!!!!!

LOUIS ARMSTRONG & HIS ALL STARS Satchmo live in Berlin Friedrichstadtpalast THE LEGENDARY BERLIN CONCERT PART 2 Louis Armstrong, Jewel Brown, Billy Kyle, Tyree Glenn trombone Eddie Shu, Arvell Shaw, Danny Barcelona
CD Bestellung!!!!!!!!!!!!!!!

WEINSBERG. Nichts ist für einen ehrlichen Jazzer eine größere Herausförderung, als zu einem Vollplayback einen agierenden Instrumentalisten zu mimen. Aber im Fernsehen herrschen bekanntlich eigene Gesetze - da will man beim Ton kein Risiko eingehen, um zum akustischen Fertigprodukt auch noch schöne Bilder liefern zu können. Jan Jankeje musste mit seinem Trio in den sauren Apfel beißen, als vom Südwestrundfunk ein Team anrückte, um in Weinsberg in einem tiefen Keller für gärenden Traubensaft idyllische Aufnahmen zu tätigen.

"Eine musikalische Reise vom Schwäbischen Wald in die Löwensteiner Weinberge" - so heißt die einstündige TV-Sendung, die am 6, März 2005 vom Südwest-Fernsehen ausgestrahlt werden wird. Nach Murrhardt wurde da am fünften und letzten Drehtag ausführlich in Weinsberg, der altehrwürdigen Residenz von Justinus Kerner und der neuen Wahlheimat des slowakischen Jazzbassisten Jan Jankeje, Station gemacht. Die Fässer in den untererdigen Gewölben des Staatsweinguts brauchten eine gediegene musikalische Umrahmung. Nicht etwa die Ballade "Days of Wine and Roses", sondern ein pures Blümchenlied sollte das Trio zum Besten geben. "Petite Fleur", komponiert von dem afro-amerikanischen Wodka-Liebhaber Sidney Bechet, sollte es nach dem Willen der Stuttgarter TV-Redaktion sein. Jan Jankeje hat eine perfekte Interpretation dieses populären Titels zusammen mit dem Klarinettisten Franta Havlicek und dem Banjo-Spieler Mirko Klimes auf der CD "Mobil" (im eigenen Label "Jazzpoint Records") veröffentlicht.

Den Fernsehleuten gefiel es gar nicht, dass der Tscheche Havlicek auf einer amerikanischen Plastik-Klarinette in Gelb blasen wollte: die pantomimische Aktionen sollten von ihm doch bitte sehr mit einem vertrauten Gerät aus schwarzem Holz bewerkstelligt werden. Akribisch war es zuvor auch bei der Maske und bei der Einleuchtung zugegangen. Eine Vielzahl von auf Weinfässern postierten Kerzen ergänzte die diversen Scheinwerferlichter. Für die Produktion vom der genau einer Minute und 41 Sekunden währenden Musik-Szenenfolge benötigten die TV-Macher einen ganzen Vormittag. Anfahrt, Aufbau, unterschiedliche Kamera-Einstellungen und mehrere Takes erfordern eben ihren Zeitpreis. Elegant wandelte Klarinettist Havlicek, den ausgeklügelten Regieanweisungen gewissenhaft folgend, an den braunen Alkoholgefäßen entlang. Ziel waren seine beiden besaiteten Freunde Klimes und Jankeje, die standhaft auf ihn zu warten hatten und sich freuten, schlussendlich auch noch von der elektronisch arbeitenden Kamera eingefangen zu werden. Die hochkomplizierte Steady-Cam erlaubte dem zu Fuß schreitenden Kameramann ruckfreie "Fahraufnahmen". „Danke! Gestorben!" vermeldete der Regisseur zufrieden - alles war wunschgemäß im Kasten, was heutzutage heißt: digital abgespeichert.

Absolut "live" durften die drei wieder vereinigten Tschechoslowaken aber auch noch jazzen. Als überraschungsgag intonierte nämlich "Jan Jankeje`s swingende Trollinger Band" für die verantwortliche Redakteurin Brigitte Aigner aktuell "Happy Birthday". Doch dieses Geburtstagsständchen wird am 6. März um 20.15 Uhr freilich nicht über die Sender des Südwest-Fernsehens gehen. So hat diese "SonntagsTour" den agilen Musikanten und dem TV-Tross erst recht Spaß bereitet.

Hans Kumpf
(hakumurr@aol.com - Foto mit separater eMail)

Jan Jankeje hat ansonsten Spaß, wenn er "tanzbare Jazzmusik" auf Geburtstagen, Weinfesten und Hochzeitsevents (bei denen er übrigens gerne - "all inklusive" - dann das "jus primae noctis" praktiziert...) vollführt. Außerdem hat er das originelle Festival "Jazzspektakel Weinsberg" geschaffen. Auf Empfehlung des Städtischen Kulturamts wurde "Jan Jankeje swingende Trollinger Band" in die Fernsehsendung gebracht - genau am richtigen Ort.

Sonntag, 6. März 2005, SüDWEST- Fernsehen
20.15 Uhr (60 Min)
SonntagsTour Moderation:
Hansy Vogt
Wiederholung 08.03., 12:30,
SWR SonntagsTour

CD-Bestellung

Liebe Freunde, liebe Fans,
es ist mir eine Freude Euch/Sie immer mit meinen Tourneedaten auf dem Laufenden zu halten. Nachfolgend wieder die aktuellen Konzerttermine mit meinen und auch mit anderen Bands, wo ich Kontrabass spiele.
Diese können auch jederzeit auf meiner Homepage Termine einsehen werden.
Die Termine werden immer aktualisiert. Ich freue mich auf Euren/Ihren Besuch! Außerdem gibt es noch eine Neuigkeit. Ich habe 5 neue super Jazz CD für Jazzpoint Records eingespielt, wo ich auch selbst den Kontrabass selbstverständlich bediene.

Dear friends, dear fans, I am happy about informing you regularly about my actual tourdates. Additionally please feel free to visit my website www.jankeje.de Check out > itinerary about the latest concertdates. Looking forward to see you in my concerts! Warm regards, Jan Jankeje

Klein ganz groß mit einer kernigen Kern...

Blues fürs Auge auf DVD – absolut live

Bassist Jan Jankeje tat sich mit Oscar Klein und Katie Kern zusammen

WEINSBERG/öHRINGEN:
Pressfrisch liegt die erste DVD des inWeinsberg ansässigen Labels "jazzpoint records" vor. Nach Vinyls und CDs gibtes jetzt Blues, Country und Jazz zum Sehen: "Oscar Klein - Pick-A-Blues - live" nennt sich der fetzige Datenträger. Es handelt sich hierbei um einen von dem in Köln studierenden Felix Hassenfratz gefertigten Konzertmitschnitt am 11. Juli2003 an der Kaufmönnischen Schule in öhringen. Dort feierten nömlich die "Wirtschaftsjunioren Heilbronn-Franken" eine musikalisch höchst unterhaltsame Geburtstagsparty.

Authentisch und "live" ist nun nachzuerleben, wie der 1930 in Graz geborene Trompeter, Gitarrist und Mundharmonika-Spieler Oscar Kleinlässig und souverän als Ansager und Musikant agiert. Klein kommt auf dieser DVD mal wieder ganz groß 'raus. Seit 1948 ist der Herr im feinen Marine-Look auf der europäischen Jazzszene aktiv, spieltebei der "Dutch Swing College Band" und beispielsweise mit Klaus Doldinger, Barbara Dennerlein und Romano Mussolini. Heute noch hat der Grandseigneur stets ein offenes Ohr für aufstrebende Talente.
Als überraschung entpuppt sich so die junge Wienerin Katie Kern, die sich expressiv als von der Country-Music geprägte Gitarristin und alsversierte Vokalistin präsentiert. Der gewitzte Heini Altbart, der dritte österreicher im Bunde der Band, fasziniert durch ein fast zwanzigminütiges,geradezu atemberaubendes Schlagzeugsolo über den Ellington-Hit "Caravan".
Seiner neuen Wahlheimat widmet der umtriebige, aus der Slowakei stammende Bassist (und Produzent) Jan Jankeje die beschwingte Komposition "Weinsberg, Dance With Me". Bei "Mood" brilliert der ungarisch-jugoslawische Pianist Chris Nemet als gewandter Komponist und kunstfertiger Improvisator.

Als Zusatzangebot enthält die DVD noch aufschlussreiche Interviews, die der hier auch als Standfotograf tätige Klarinettist Hans Kumpf mit dem im August 2001 gegründeten Quintett führte.
Zu erhalten ist die einzigartige DVD – genauso wie die zuvoreingespielte gleichnamige CD – bei jazzpoint records, Postfach 1314, 74185 Weinsberg.

Bestellmöglichkeiten bestehen auch im Internet über die Homepage www.jazzpoint.de.

(Hans Kumpf)

1.) Mit Franta Havlicek, und Mirko Klimes aus Prag in meinem berühmten und sehr erfolgreichen Trio! Die Aufnahmen sind nur mit einem Mikrophon in meinem "Studio" in Weinsberg aufgenommen, also ohne Technische Betrügereien. Meine Musik klingt, so wie sie klingt auf der CD. Ohne Playback im Gesang oder sonst wo. Titel der CD:

"Jan Jankeje Party & Swingband"
Boxer Boogie

Jan Jankeje ist der swingenste und druckvollste Kontrabassist Europas.
(Jaco Pastorius)

2.) CD- "Stuttgarter Dixieland All Stars"

Die Stuttgarter Dixieland All Stars zählen seit 1970 zu den bekanntesten deutschen Jazzbands im traditionellen Stil. Professionalität und Vielseitigkeit der sieben Musiker gilt als Markenzeichen der Band. Ihr Repertoire drückt die Begeisterung für die Musik von Louis Armstrong und den Eddie Condon All Stars aus. New Orleans Jazz, Dixieland, Swing und Blues.

Besetzung: Peter "Sputnik" Lange- Trompete, Peter Lamparter- Klarinette, Alexander Katz- Posaune, Harald Schwer- Piano, Jan Jankeje- Bass, Werner Braun- Schlagzeug und Jochen Lamparter- Banjo/Gitarre.

Eine sehr gelungene Produktion!

3.) CD- Wedeli Köhler "Swing & Folk"

der Nr. 1. Jazzgeiger in Germany.

Mit dabei: Jan Jankeje- Kontrabass, Thilo Wagner- Klavier, Will Lindfors- Schlagzeug, Cymbal, kontra Bratsche, Klavier und viel mehr.
Wedeli seine technische Brillianz und sein improvisatorischer Erfindungsreichtum haben ihn zu einem der besten Swinggeiger Europas, ja der Welt gemacht. Seinem Vorbild Stephané Grappelli kommt er in Eleganz und Tongebung sehr nahe.

Tribute To Stephane Grappelli Tournee ist in Vorbereitung!

4.) CD- "COOKING TOGETHER"

mit Gus Backus (der super Star der 50-60 Jahre) Oscar Klein, Jan Jankeje, Heini Altbart und Romano Mussolini als Gast.
GUS BACKUS wurde sowohl durch seine Hits als auch durch zahlreiche Filme bekannt. Er hat alle Höhen und Tiefen des Showbusiness durchlebt und er ist wieder da !

Das Repertoire is sehr abwechslungsreich: Blues, Gospel, Jazz-Standards. Die Band mit Gus Backus können Sie bei mir ganzjährlich buchen für jede Gelegenheit!

5.) Katie Kern Solo CD mit SUPER Band

CD Tittel: "Still Young"

Eine attraktive Wienerin mit einer unbändigen Liebe zur Musik und ihren Gitarren. Sie beherrscht mehrere Blues Stile mit verblüffender Technik und viel "Feeling". Gleichzeitig ist sie eine mitreißende Sängerin mit einem eigenen Timbre. Ihre Spezialität ist der Blues, aber ihre Interessen gehen von Folk über Country bis zum Jazz.

Besetzung: Jörg Reiter- E-Piano, Werner Dannemann- Gitarre, Jan Jankeje- Kontrabass auf 2 Titeln, Paul Harriman- Bass, Klaus Marquardt- Geige, Steve Grand- Schlagzeug, Oscar Klein Klarinette auf einem Titel.

Die CDs sind alle auf Jazzpoint Records erscheinen, sind im Vertrieb der Jey Jey Musik Distributors, oder in ganzen Deutschland bei Phono-Net in Internet vertreten, sowie über meine Homepage erhältlich. Natürlich werde ich die CD auch bei meinen Auftritten zum verkauf dabei haben.

"Tribute to Stephane Grappelli"

Festival Band Nr. 1. feat: Wedeli Köhler- Violine, Jan Jankeje- Kontrabass und Sascha Köhler- Rhytm. Gitarre
haben in Policka (Tsch) bei diesjährigen 7-ten Internationalen Jazzfestival am 26. Mai 2003 großen Erfolg geerntet. Auf diesen Steinen können wir bauen!

Eine neue CD "Tribute to Stephane Grappelli" wird noch dieses Jahr in Prag aufgenommen.

WEINSBERG
Für swingende Musiker auf der ganzen Welt ist es eine Ehre, wenn ihnen die Ehrenbürgerschaft von New Orleans, der Geburtsstadt des Jazz Verliehen wird. Jetzt bekam der in Weinsberg Wohnhafte Bassist Jan Jankeje eMail Jan Jankeje

vom Mississippi-Delta die erfreuliche Nachricht, dass er sich demnächst mit "The Title of International Honorary Citizen" schmücken dürfe. Somit kann sich der aus der Slowakei stammende Saitenkünstler in eine illustre Galerie einreihen, welche bislang aus so prominenten Figuren wie Ray Charles, Wynton Marsalis, Liza Minelli und Sonny Rollins bestand. Alljährlich wird die Auszeichnung an fünf Persönlichkeiten, die sich um den Jazz in besonderem Maße verdient gemacht haben, vergeben. Eine Einladung nach New Orleans, wo ihm nach alter Sitte ein Goldener Schlüssel überreicht wird, erfolgt noch - und dies alles im 100. Geburtstagsjahr vom größten Sohn der Stadt, nämlich von Louis Armstrong.
Jan Jankeje ist auf der Jazzszene vielfältig aktiv. Zu seinen Mitspielern Zählen/ten u.a. Benny Waters, Hans Jürgen Bock, Swing Himmel!, Doc Cheatham, Al Casey, Charly Antolini, Hans Kumpf, Pierre Lagren, Katie Kern, Joe Muranyi (Louis Armstrong’s All Stars), Marc Fosset, Acker Bilk, Oscar Klein, Jaco Pastorius, George Kelly und Vic Juris. Auf der CD „Portrait of Jan Jankeje", die er auf dem eigenen Label/Jankejova www.jazzpoint.de herausgebracht hat, sind diese improvisatorischen Kooperationen dokumentiert.
(Hans Kumpf)

Am 16. Mai 1953 starb Django Reinhardt
in Fontainebleau an einer Hirnblutung und hinterließ ein schweres Erbe für seine Nachfolger. Denn jeder Gypsy-Gitarrist muss sich irgendwie am großen Vorbild messen lassen. Eine harte und gute Schule, aber auch eine Last, die beileibe nicht mehr alle zu tragen bereit sind.

Cestná Zlatá palma pre Jeanne Moreauov

Slávna francúzska herecka Jeanne Moreauová vcera na Medzinárodnom filmovom festivale v Cannes dostala Cestnú Zlatú palmu. Jej najžiarivejším obdobím boli šestdesiate roky. Nakrúcala takmer so všetkými významnými režisérmi autorských filmov, napríklad s Louisom Mallom (Výtah na popravisko), Michelangelom Antonionim (Noc), Luisom Bunuelom (Denník komornej), Orsonom Wellesom (Proces), Eliom Kazanom (Posledný Tycoon) a Rainerom Wernerom Fassbinderom (Querelle).

NEU! Gewinnspiel!

Frage:

welche diesen Musiker hat bei einem Jazzfestival in der "Carnegie Hall N.Y.C." gespielt?

Wolfgang Dauner, Karel Gott, Katia Epstein, Benny Waters, Klaus Dolldinger, Fred Beck, Kuno Schmid, Herbert Joos, Allotria Jazzband, Jan Jankeje, Albert Mangelsdorf, Krisch Gebrüder Grimm, Ilja Richter, Peter Lehel, Manfred Schof oder Sylvia Droste.

Wenn sie richtig geraten haben, dann haben Sie eine CD von der Firma Jazzpoint Records gewonnen mit den Aufnahmen, wo der hier gesuchte Künstler in der Carnegie Hall N.Y.C. spielte. Ha-ha. Wenn Sie das nicht wissen, rufen Sie entweder in der Redaktion Jazzpodium in Stuttgart oder bei dem berühmten Jazzfotografen Hans Kumpf in Schwäbischen Hall an, da werden Sie kostenlos beraten glauben wir.

Wenn Sie die richtige Antwort haben, schicken Sie die mit eMail auf folgende Adresse: eMail jazzpoint records

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg.
Die Redaktion der Jan Jankeje's Seiten.